Auf dieser Seite stellen wir Ihnen Bauten, die der Öffentlichkeit dienen, wie das Freibad, die Feuerwehr und die Regelschule in Weida, aber auch je ein Beispiel für eine Arztpraxis und eine Gaststätte. Damit möchten wir Ihnen das breite Spektrum unserer Planung zeigen. Wir sind immer offen für neue Bauaufgaben, die wir gemeinsam mit unseren Bauherren erfolgreich umsetzen können.

 

Neubau Feuerwehr Weida

Baubeginn: 2016

Fertigstellung: 2017

Nutzfläche: 650 m².

Gesamtkosten: 1,6 Mio. €

 

 

Neubau Feuerwehrgerätehaus und Erweiterung der Fahrzeughalle

Im Erdgeschoss sind die Funktionsräume untergebracht. Dazu gehören die Atemschutzwerkstatt, Gerätewartwerkstatt, Lager, Umkleide-und Sanitärräume, Raum zur Unterbringung von Geschädigten, Bekleidungskammer, Trocknungsraum und Technikräume.

Im Obergeschoss befinden sich Büro, Raum zur Lagebesprechung, Funkzentrale, Küche, Jugendraum und Seminarraum.

Die bestehende Fahrzeughalle wurde um 3 Plätze erweitert.

 

Freibad Weida

 

Baubeginn: 2001

Fertigstellung: 2002

Baukosten: 2.600 Mio

Bauherr: Stadt Weida

 

Das Freibad in Weida hat eine Wasserfläche von 630 m², verteilt auf 3 Becken - Schwimmer,- Freizeit,- und Kinderbecken. Mehrere Attraktionen sorgen für den großen Badespaß - Wasserpilze, Strömungskanal, Massageliegen, Kinderrutsche und eine 45 m lange Wasserrutsche. Im Gebäude befinden sich Umkleiden mit Duschen, WC-Anlagen und Schließfächer;  Vereinsraum, Kiosk und Technikbereich. Das Beckenwasser wird über Solarkollektoren auf dem Dach erwärmt. Mehrere Spiel- und Sportplätze runden das Freizeitangebot ab.

 

 

Sanierung Regelschule Max Greil

 

Baubeginn: 2009

Fertigstellung: 2010

Baukosten: 650 TE

Bauherr: LRA Greiz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dach und Fassaden der Regelschule wurden komplett saniert. Das Dach wurde in Biberschwanzdeckung erneuert. Die aufwändige Giebelabdeckungen und Gesimsabdeckungen schützen die Fassadenflächen. Der Uhrenturm und die „Pestkanzel“ wurden mit Schiefer neu gedeckt.

 

 

 

Gaststätte zum Aumatal

  

Baubeginn: 1999

Fertigstellung: 1999

 

 

Die Gaststätte „Zum Aumatal“ ist ein Ausflugslokal mit Pension, Biergarten und eine Kegel-und Bowlingbahnanlage. Als Aufstockung wurde ein Gastraum als Holzkonstruktion aufgebaut. Turm, Zugbrücke und bewegte Gliederung der Fassaden betonen den Freizeitcharakter des Bauwerks.